Unsere Geschichte ist gleichzeitig unsere Zukunft

Wenn es eine Konstante in der Geschichte von Scheffknecht gibt, dann ist es die konsequente Zukunftsorientierung und Fokussierung auf die Kundenwünsche. Von der Gründung bis heute dreht sich alles um Werte wie Kundennähe, Qualität, Innovationsfreude sowie Verantwortungs- und Traditionsbewusstsein. Und deshalb ist die Historie von Scheffknecht auch die einer vorausblickenden Unternehmerfamilie, die sich trotz ihrer Wurzeln schon immer der Zukunft verschrieben hat.

 

Aus der Geschichte lernen, das machen wir seit über 80 Jahren. Denn es ist unter anderem die Summe aus vielen gemachten Erfahrungen, auf welcher das immense Scheffknecht Know-how für die Zukunft basiert.

 

1930

Eduard Scheffknecht gründet ein Fuhrunternehmen. Am Anfang werden mit Pferdefuhrwerken Güter aller Art transportiert.

 

1972

Gründung der internationalen Spedition Scheffknecht Transporte Ges.mbH. Die Gesellschafter Werner und Walter Scheffknecht sowie der Geschäftsführer Egon Gassner führen das Unternehmen. In diesem Jahr werden die Geschäftsbereiche See- und Luftfracht sowie LKW-Verkehre aufgebaut und etabliert. Zur gleichen Zeit wird in Hamburg eine eigene Niederlassung gegründet.

 

1974

Scheffknecht wird zum IATA Agenten ernannt.

 

1975

In der Bahnhofsstrasse, Lustenau, wird ein neues Betriebsareal erworben. Es folgt die Aufstockung des Personals sowie Ausbau der LKW-Verkehre.

 

1982

Das Unternehmen verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum. Es werden 25 Mitarbeiter beschäftigt, und der Fuhrpark umfasst 12 Fahrzeuge.

 

1989

Gründung der Niederlassung in St.Gallen, Schweiz. Zweck ist die Abwicklung von Kurierdienst, Logistik, Lagerhaltung, Zollformalitäten sowie Organisation und Abwicklung von Luftfrachten.

 

1995

In der Bahnhofstrasse sind die Platzreserven aufgebraucht – das macht den Erwerb des neuen Betriebsareals in der Lustenauer Hagstrasse notwendig. Inzwischen beschäftigt Scheffknecht 60 Mitarbeitende. LKW-Verkehre nach ganz Europa sowie Luft- und Seefracht weltweit werden angeboten.

 

1998

Werner Scheffknecht übergibt seine Funktion als Gesellschafter an seinen Sohn Lothar Scheffknecht.

 

1999

Mit Systempo, einem 24-Stunden-Systemverkehr mit Sendungsverfolgung übers Internet, hält eine neue, zukunftsweisende Technik Einzug bei Scheffknecht.

 

2006

Barbara Scheffknecht-Iser übernimmt gemeinsam mit Lothar Scheffknecht die Geschäftsleitung. Walter Scheffknecht geht in den Ruhestand.

 

2011

Ein leistungsstarkes Lagerlogistiksystem wird eingeführt.

 

2012

Die Scheffknecht Transporte Ges.mbH. feiert das 40. Jahr ihres Bestehens. Im Jubiläumsjahr wird das AIS-Flottenmanagement eingeführt. Als Zeichen der Nachhaltigkeit wird eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Unternehmenszentrale installiert.

Am Anfang werden mit Pferdefuhrwerken Güter aller Art transportier
Pferdefuhrwerk
Saurer in den 60er Jahren
Saurer in den 60er Jahren
MAN in den 70er Jahren
MAN in den 70er Jahren
In Irland unterwegs
In Irland unterwegs

Dieser Film über unser Unternehmen wurde 2013 erstellt. Er zeigt unser Unternehmen mit seinen vielen Fassetten, wie Lkw Transport, Luftfracht, Seefracht, Lager und Zoll.

Zukunft