EN Überschrift (H1)

  Seeschiff Seetrasport

International

Binnenschifffahrt
Haftungsgrundlage HGB
Haager Regeln
Hague Visby
Rules
a) Hague Rules
b) Hague Visby Rules
c) Hamburg Rules
Binnenschifffahrtsgesetz Bratislavaer Abkommen DDSG - Gütertarif
Geltungsbereich Beförderung mit Seeschiffen   Güterbeförderung auf der Donau
Haftungsgrundsatz Verschuldungshaftung mit Beweislastumkehr   BinnShgG, Bratislavaer Abkommen: Verschuldenshaftung mit Beweislastumkehr; DDSG-GT: Gefährdungshaftung
Höchstersatzgrenzen Je Einheit HGB: EUR 727,- Haager Regeln: LStg 100,- Hague Visby Rules: 667 SZR/Einheit oder 2 SZR/kg a) GBP 100,-
b) SZR 666,67/Kollo bzw. SZR 2,-/kg brutto je nachdem, welcher Betrag höher ist
c) SZR 835,- per Packstück bzw. 2,5 SZR/kg brutto
National unterschiedl. Regelungen DDSG-GT: EUR 20,35/kg Rohgewicht
Reklamationsfristen:
bei äußerlich
erkennbaren
Schäden

bei anderen

unverzüglich bei Auslieferung im Löschungshafen

spätestens 3 Tage danach
 
unverzüglich mit Abnahme des Gutes


spätestens eine Woche nach Abnahme (Bratislavaer Abkommen: innerhalb 48 Std. nach Übernahme
Verjährungsfristen 1 Jahr   1 Jahr
Beginn mit Auslieferung der Sendung bzw. mit Zeitpunkt zu dem sie hätte augeliefert werden müssen   BinnSchG: mit Ende des Jahres, in dem die Forderung fällig wurde Bratislavaer Abkommen: mit dem Tag der Ablieferung DDSG-GT: mit dem Tag der Ablieferung, bei Totalverlust mit dem 60. Tag nach Übernahme zur Beförderung

SEA FREIGHT - SERVICES